• Yacht:

    Westerly Corsair 36

  • Mindestteilnehmer:

    Törn  findet statt, Yacht gebucht!
    Maximal 4 Mitsegelnde.

  • Preis für 1 Woche:

    Kojenplatz: Nur Fr. 1’250,00
    Ganze Kabine: Nur Fr. 2’250,00

Ab CHF 1'250,00

Auswahl zurücksetzen

Fàilte! Willkommen in Schottland!

Die zerklüftete Küste in Schottlands Westen mit seinen vielen tiefen Fjorden und unbeschreiblich vielen schönen Ankerbuchten ist für jeden naturbegeisterten Segler ein Paradies und Traumrevier.

Auch die Liebhaber schottischer Kultur und dem sagenhaften Scotch Whisky kommen auf diesem Törn voll auf Ihre Rechnung. In einigen Küstenorten finden wir die eine oder andere kleine „Destillery“, die man beim Landgang meist auch besuchen kann.

Die Küste der inneren Hebriden ist geprägt durch viele kleinere und grössere Inseln und Fjorde, die uns Seglern wenn nötig guten Schutz und immer wieder tolle Ankerplätze bieten.

An vielen Orten gibt es in diesem Revier keine Festmacherstege!
Wir werden vielfach an einer Boje festmachen oder frei Ankern und uns anschliessend mit dem Dingi an Land begeben um die Orte zu erkunden.

Wir fahren diesen Törn selbstverständlich nach den Inhalts-Vorgaben nach Artikel 10, Anhang 2 der Hochseeausweis-Verordnung, dem Fahrtennachweis des CCS und der SYA.

Eine Woche Segeln und Entdecken.

Aufgrund der Lage in der Zugbahn der nordatlantischen Tiefs ist dieses fantastische Revier auch im Sommer sehr windsicher.
In der kurzen Segelsaison um die Sommerferien sind wirklich starke Winde eher selten. Falls trotzdem mal für kurze Zeit stärkerer Wind angesagt ist, haben wir jederzeit und überall die Möglichkeit in einem der tiefen Fjorde inmitten grandioser Szenerie sicher abzuwettern.

Es gibt überall sehr gut geschützte Ankerplätze. In den bekannteren Buchten oder bei den Ortschaften finden wir oft gut gepflegte Mooringbojen, an denen wir unser Schiff kostenlos festmachen können.

Die schottische Küste und die Hebriden: Je nach Windverhältnissen können wir an der von hohen Wellen geschützten Küste perfekt segeln. Diese Inselgruppe ist ein phantastisches Segelrevier für Naturliebhaber, Entdecker und Tierliebhaber.

Die unberührte Natur, einsame Buchten aber auch die schönen Orte mit viel Geschichte und freundlichen Menschen begeistern schlichtweg jeden Segler der schon einmal dort sein durfte.

Wie es halt an der Atlantikküste so ist, ist das Wetter auch im Sommer nicht immer beständig. Meist sind aber eventuelle Regenschauer nur von kurzer Dauer und schon nach wenigen Stunden scheint die Sonne wieder!

Es herrscht also typisches nördliches Küstenwetter. 

Da die östlichen Küsten der Hebriden die Küste zum offenen Atlantik hin sehr gut schützen, sind ist der Seegang in unserem Segelgebiet meist moderat. Einzig  in „The Minch“, der Meerenge zwischen Festland und Hebriden, kann es bei kräftigem Südwind schon mal etwas rauher werden.

Schottlands Küste ist das ideale Segelrevier um dem Hochseeschein schnell viele Meilen näher zu kommen, wertvolle Erfahrungen abseits des Mainstreams zu sammeln und ein Gezeitenrevier der absoluten Extraklasse zu entdecken.

Dieser Törn ist geeignet für Segler und Entdecker, die gern neue und spannende Reviere kennenlernen möchten.

Einige Impressionen vom letzten Törn

Yacht, Törn und Revier

Das Seegebiet um die Hebriden und vor der schottischen Küste sind ein ausgesprochenes Gezeitenrevier, welches wir mit einer für dieses Gebiet geeigneten Segelyacht eines örtlichen Vercharterers befahren werden.

So kann z.B. im
Sound of Sleat zwischen der Festlandküste und der Isle of Skye bei Springzeit eine Strömung bis 8 kn setzen. Wir befahren diese Meerenge unter Beachtung des Strömungsatlas also nur dann, wenn die Richtung und Geschwindigkeit der Strömung für ein flottes Vorwärtskommen sorgt.

Dieser Törn ist besonders spannend und interessant für jeden Segler, der auf Erfahrung und Übung im Gezeitenrevier Wert legt oder seine Kenntnisse vertiefen möchte.

Die Hochseeschein-Theorie wird in diesem faszinierenden Seegebiet mehr als nur lebendig.

In den Gewässern vor NW – Schottland tümmeln sich ausserdem auch viele Delfine und Seehunde, denen wir sicherlich oft begegnen werden.

Die Inseln der Hebriden – Inseln, „Shiant-Islands“ genannt, sind zudem berühmt für die zu Tausenden anzutreffenden Papageitaucher. Da die Natur und die Buchten und Fjorde oft völlig unberührt sind, lassen sich diese Tiere auch von den wenigen Seglern nicht vertreiben.

Anreise: Bequemer Flug nach Glasgow und von dort aus in ca. drei Stunden mit Zug quer durch das einmalig schöne schottische Hochland nach Oban.

Illustrationen:
Eigene Fotos vom Schottland-Törn 2017

Sichere Dir jetzt Deine Törnteilnahme:

  • Yacht

    Westerly Corsair 36

  • Mindestteilnehmer:

    Törn  findet statt, Yacht gebucht!
    Maximal 4 Mitsegelnde.

  • Preis für eine Woche Törn:

    Kojenplatz in Doppelkabine:
    Nur Fr. 1’250,00

    Ganze Kabine privat:
    Nur Fr. 2’250,00

  • Daten

    Eine Woche vom
    18.07. – 25.07.2018

  • Info-Telefon:

    Kostenlose Beratung:
    032 512 92 08

Wähle nun einfach Deinen Wunschtörn aus. Die Verfügbarkeiten werden Dir direkt angezeigt.

Ab CHF 1'250,00

Auswahl zurücksetzen

Unsere günstigen Preise kommen durch eine schlanke Infrastruktur zustande.
Wenn Du noch eine Frage hast, schreib uns am besten ein E-Mail. Du kannst uns auch anrufen.
Bitte habe aber Verständnis dafür, dass nicht immer jemand im Büro ist!
Wenn Du uns eine Nachricht auf der Combox hinterlässt, rufen wir Dich gern auch zurück.

Unser Segelrevier:

Noch Fragen oder eine Anregung? Schreib uns: